Pizza belegen – Reihenfolge und Regeln

Pizza belegen – Reihenfolge und Regeln

Mit der Beachtung ein paar einfacher Grundregeln unterscheidest du dich vom Pizza-Anfänger und wirst zum Profi. Pizzabacken ist einfach aber wenn du deine Freunde und Familie zum Staunen bringen möchtest solltest du diese Regeln beachten.

1. Die Reihenfolge: Zuerst der Käse

Damit die Pizza nicht nur geschmacklich ein Highlight wird sondern auch noch mit gutem Aussehen glänzt, ist es wichtig die richtige Reihenfolge einzuhalten.

Der perfekte Pizza-Aufbau:

  1. Boden
  2. Tomatensoße
  3. Käse
  4. Belag

Wenn du den Käse zum Schluss über den Belag streust, werden die hochwertigen Zutaten verdeckt. Das wäre schade, denn wie wir wissen: Das Auge isst mit.

2. Nicht zu viele Zutaten

Angefangen bei der Tomatensoße bis hin zum Belag ist es wichtig die richtigen Mengen zu benutzen. Folgende Regeln kannst du dir merken:

  1. Nicht zu viel Tomatensoße ansonsten wird der Pizzaboden nicht knusprig
  2. Nicht zu viel Käse sonst wird die Pizza zu fettig
  3. Nicht zu viel Belag da die Pizza sonst überladen wirkt

3. Leicht verbrennbare Zutaten nach dem Backen auf die Pizza

Leicht verbrennbare Zutaten und Gewürze sollten erst nach dem Backen auf die Pizza gelegt werden. Dazu gehören Gewürze wie Oregano oder Schnittlauch und Belag wie Rucola.

4. Frische Zutaten

Verwende frische hochwertige Zutaten für deine Pizza. Erstens schmecken diese viel besser und zweitens verbrennen sie nicht so leicht als Zutaten die bald ihr MIndesthaltbarkeitsdatum verlieren.

5. Ausreichend Mehl auf den Pizzaschieber streuen

Damit sich die Pizza leicht vom Pizzaschieber in den Ofen schieben lässt ist es sehr wichtig den Schieber mit ausreichend Mehl zu bestreuen. Ansonsten kann die Pizza auf der Pizzaschaufel festkleben und zerstört werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.