Jetzt wird’s heiss! Wie du die perfekte Grilltemperatur findest

Niedrige Temperaturen für intensiven Geschmack!

Im Smoker oder im Kugelgrill empfiehlt sich das indirekte Grillen bei niedrigeren Temperaturen. Mit dieser Methode sorgst du für ein saftiges Grillergebnis, da das Fleisch gegart wird und nicht Gefahr läuft auszutrocknen. Wenn du dich für diese Grillart entscheidest, verleihst du deinem Fleisch ein intensives Grillaroma. Für das indirekte Grillen wählst du Temperaturen von 90 bis 110 Grad Celsius.

Bei mittlerer Grilltemperatur wird gegart…

Ähnlich wie beim indirekten Grillen wird das Fleisch beim Garen im mittleren Temperaturbereich schonend zubereitet. Gerade für große Fleischstücke ist diese Methode sehr gut geeignet, da die gleichmäßige Wärmeverteilung unnötiges Verbrennen verhindert. Um dein Fleisch zu garen entscheidest du dich für eine Temperatur zwischen 110 und 170 Grad Celsius.

Jetzt wird’s heiss!

Im Gegensatz zum indirekten Grillen bei niedrigen Temperaturen wird beim direkten Grillen bei Temperaturen über 170 Grad Celsius scharf angebraten. Hierfür wird das Grillgut direkt über die Glut gelegt und unter häufigem Wenden bei der maximalen Temperatur gegrillt. Diese Methode ist perfekt für Krustenliebhaber und auch in Punkto Aroma hat das Grillen bei Maximaltemperatur einiges zu bieten. Gewisse Röstromen entfalten sich nämlich erst ab bestimmten Temperaturen. Bei dieser Methode entsteht der typisch rauchige Geschmack. den du von gut gegrilltem Fleisch kennst.

Unser Tipp für dich:

Die Mischung macht’s! Brate dein Fleisch zuerst scharf an, um eine schöne Kruste zu zaubern und die ganze Vielfalt der Aromen freizusetzen. Danach garst du dein Grillgut oder gehst in das indirekte Grillen über, um für ein saftiges, Ergebnis zu sorgen – Deine Grillgäste werden begeistert sein!