Blitzschnell Grill reinigen – So geht‘s

Du bist satt gegessen und glücklich – wäre da nicht dieses ätzende Reinigen vom Grillrost. Ein leidiges Thema, das viel Zeit in Anspruch nimmt und auch noch extrem anstrengend ist. Hinterher ist der Rost dann nicht mal komplett sauber und du total verschwitzt. Das muss nicht sein, es gibt nämlich schönere Dinge als kraftaufwändiges Schrubben

Was, wenn du dich in Zukunft entspannt zurücklehnen kannst?

Kein Problem, denn es gibt eine Lösung, die dein Leben enorm erleichtert. Du hast mehr Freude am Grillen und musst dich nicht mehr über das ätzende Putzen ärgen. Doch lass uns zuerst einmal schauen welche Grillrosts es gibt und wie sie sich einfach und bequem reinigen lassen…

Der Edelstahlrost (wird am meisten verwendet)

Dieser Grillrost ist sehr widerstandsfähig, robust und außerdem rostfrei. Er ist relativ leicht zu reinigen – mit dem richtigen Werkzeug. Mit einer 3 in 1 Grillbürste lässt sich dein Edelstahlrost in wenigen Minuten entspannt und komfortabel auf Hochglanz bringen. Am leichtesten lässt sich der Rost direkt nach dem Grillen putzen, solange er noch heiß ist. Einfach die Bürste ins Wasser tauchen und blitzschnell den Grillrost säubern.

Der Gussrost (der mit den Rillen)

Dieser Rost verzaubert dein Fleisch mit den typischen amerikanischen BBQ-Rillen. Wenn du deinen gusseisernen Rost reinigen möchtest brauchst du die richtige Technik und natürlich auch das richtige Werkzeug. Um die Rillen ordentlich sauber zu bekommen brauchst du eine Grillbürste mit der geeigneten Geometrie. Außerdem ist ein langer Griff von Vorteil, da du dir dadurch sehr viel Kraft ersparst. Bürsten ab 40cm sind hierfür am besten geeignet. Am besten lässt du den Rost 10 Minuten auf voller Power einbrennen und schrubbst dann mit Druck im 90 Grad Winkel die Verschmutzungen ab. Mit diesem Power-Werkzeug reinigst du deinen Gussrost blitzschnell!

Der emaillierte Grillrost (mit Vorsicht reinigen)

Diesen hochwertigen Grillrost solltest du zärtlich behandeln, da die Oberfläche relativ empfindlich ist. Wenn du mit zu viel Kraft an die Sache rangehst, kannst du deinen Rost beschädigen und ärgerst dich. Am besten reinigst du diesen Rost mit warmem Wasser und einem Tuch – Aber Achtung: nicht zu kräftig drücken! Tipp: Du kannst die groben Verschmutzungen leicht mit einer Grillbürste entfernen, dann hast du es einfacher mit dem Tuch.

Der verchromte Grillrost (strahlt in vollem Glanz)

Verchromte Grillrosts lassen sich meist an ihrem Glanz erkennen. Dieser entsteht durch die Chrom-Beschichtung. Da der Rost nur beschichtet ist, gilt hier auch – wie beim emaillierten Grillrost – wenig Kraft anwenden. Am besten lässt sich dieser Rost mit warmen Wasser und einem feuchten Tuch reinigen. Um den groben Schmutz zu lösen kann mit einer Grillbürste vorgearbeitet werden.

Fazit – Wie kannst du in Zukunft lästiges Schrubben vermeiden?

Solltest du keine Lust mehr auf das kraftraubende Putzen haben dann erleichterst du dir dein Leben am besten mit einer 3 in 1 Grillbürste und legst dich in Zukunft entspannt zurück. Wenn du dann noch bedenkst, dass die Grillbürste noch günstiger als ein Essen im Restaurant ist, kannst du dir sofort ausrechnen ob sich die Investition für dich lohnt…

Ab jetzt heisst es für dich nach dem Grillen: Entspannt zurücklehnen anstatt lästiges Putzen.